Rotes Fleisch kein Risiko für Herz und Gefäße

Frisches Fleisch verursacht weder Herzinfarkt noch Diabetes – Wurstwaren eher ungünstig

19.05.2010 / 

Während die Ernährungsberatung den Verzehr von Fleisch, insbesondere von rotem Fleisch, üblicherweise auf wenige Portionen pro Woche begrenzt, sind kohlenhydratreduzierte Kostformen wie die LOGI-Ernährung hier deutlich freizügiger. Oft wird jedoch befürchtet, dass der Genuss von Fleisch das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes fördert. Eine neue Meta-Analyse der bisher zu diesem Thema durchgeführten Langzeitstudien widerlegt diese Bedenken. Lediglich bei verarbeitetem Fleisch, also bei Wurst und Wurstwaren, ist mit einem erhöhten Risiko für Diabetes und Herzinfarkt zu rechnen. Insofern sind Fleisch und Wurst unterschiedlich zu beurteilen.

 weiterlesen »

19.05.2010 // Rotes Fleisch kein Risiko für Herz und Gefäße weiterlesen »
28.04.2010 // Eiweißreiche, kohlenhydratarme Diät auch für adipöse Jugendliche geeignet weiterlesen »


Immer auf dem Laufenden - mit unserem Newsletter »
Fragen/Anregungen? Wir freuen uns auf Feedback »



Specials:

LOGI statt Insulin //
Studie der Reha-Klinik Überruh: Richtige Ernährung kann Insulin überflüssig machen!
> Heilmeyer-Studie.pdf

Aktualisiert:

Premium-Partner:

>  Concordia Hotel »
>  Terrasana »
>  RuckZuckFit.de »
>  Nesselwang »
>  Rehaklinik Überruh »


Mit unserem Newsletter halten wir Sie über Updates und neuste Entwicklungen auf dem Laufenden mehr »

Sie haben Anregungen oder Fragen? Kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht mehr »

© 2006 by prologi.org - Verein für kassenärztliche Fortbildung e. V.